Kategorie-Archiv: Raspberry Pi

Backup des Rasperry

Absolut notwendig für ein Raspberry (und jedes andere System) welches produktiv eingesetzt wird sind Backups. Ich erkläre euch wie man ein Systemabbild (Image) erstellt und wieder einspielt.
Weiterlesen

Mount Disk - Festplatte in Linux einbinden

Beim Raspberry bietet es sich an das Betriebsystem und System-Dateien auf der SD-Karte zu speichern. Produktive Daten sind allerdings besser auf einer externen Festplatte aufgehoben. Damit Linux auf einen externen Datenträger zugreifen kann muss dieser explizit via Mounting eingebunden werden.
Weiterlesen

SD-Karte Formatieren

Beim experimentieren mit meinem Raspberry wurde dessen SD-Karte partitioniert was zur Folge hatte das über gängigen Weg nur noch die erste Partition verwendbar war.  Es gibt zwei Varianten wie man Partitionen von SD-Karten, unter Windows, entfernen kann. Entweder mit dem offizielen Tool "SD Card Formatter" oder mit dem Windows-Tool "Diskpart". Weiterlesen

File-Server mit Synchronisation einrichten (SeaFile)

Mit einem synchronisierenden Dateisystem erhält man das Beste aus einer zentralen und dezentralen Dateiverwaltung. Man muss kaum Kompromisse eingehen für Performance und Vefügbarkeit. Dateien liegen sowohl auf dem Server und auch als Kopie bei jedem Client bereit (womit offline arbeiten möglich ist). Anwender verwenden Dateien wie gewöhnlich lokal und die Magie findet im Hintergrund statt. Weiterlesen

File-Server einrichten (Samba)

Mit einem File-Server (oder auch Datei-Server) werden Dateien an einem zentralen Ort im Netzwerk bereitgestellt anstatt auf dem eigenem PC. Dies hat den Vorteil das andere Benutzer (mit Berechtigung) auf diese jederzeit zugreifen können (auch wenn der eigenen PC offline ist). Da die Daten zentral einmalig vorliegen ist auch ein Backup sehr einfach.

Weiterlesen

Home Server mit dem Raspberry Pi

Zu Weihnachten habe ich ein Raspberry Pi (das erste Model B) von meiner Frau geschenkt bekommen (nachdem ich länger davon erzählt hatte was man damit so tolles machen kann).
Nach ersten Spielereien hatte ich via NOOBS OpenElec als MediaCenter installiert. Kodie bzw. XBMC kannte ich bereits noch von meiner OUYA von daher hatte ich recht schnell ein paar Streams am TV. Da ich keinen besonderen Bedarf an einem MediaCenter hatte bin ich auf eine Idee gekommen die unserem Haushalt helfen würde. Jetzt mache ich ernst und habe großes vor. Mein eigener HomeServer is comming!

Weiterlesen